Warum Silber?

Es sprechen derzeit und in den kommenden Jahren viele Gründe für ein Investment in Edelmetalle und insbesondere in Silber. Im Folgenden einige der wichtigsten.
Silber bietet einen effektiven Inflationsschutz.
Silber ist neben Gold zur Absicherung gegen die Geldentwertung unabdinglich. Im Gegensatz zu Papiergeld, das theoretisch beliebig vermehrt werden kann, bieten Edelmetalle aufgrund ihres begrenzten Vorkommens eine wertstabile Anlage. In Gold und Silber kann man seine Werte inflationssicher aufbewahren, denn ein Verfall der Dollar-Leitwährung wird auch andere Währungen mit sich ziehen. Jeder, der sein Vermögen vor Inflation und Währungsverfall schützen will, ist daher gut beraten, einen Teil seines freien Vermögens in Edelmetalle wie Silber oder Gold anzulegen. Wir empfehlen dabei Münzen und Barren gelagert in unmittelbarem Zugriff. Zu Hebelprodukten auf Silber (z.B. Optionsscheine) raten wir aufgrund der hohen Risiken (Totalverlust, Bankenpleite etc.) nicht. Ebenso ist von einer Spekulation auf Kredit abzuraten.
Silbermünzen
Die Nachfrage nach Silber steigt kontinuierlich.
Einer stark wachsenden Weltbevölkerung steht ein fast konstanter Weltsilbervorrat zur Verfügung. Silber ist wegen seiner einzigartigen physikalischen und chemischen Eigenschaften (sehr hohe elektrische Leitfähigkeit, antibakterielle Wirkung etc.) in der Industrie unverzichtbar. Die Industrienachfrage steigt seit 2008, während das Silberangebot (Minenproduktion, Recycling, Banken) rückläufig ist. Die Produktion hingegen ist nur begrenzt steigerbar. Primärminen (d.h. reine Silberminen) machen nur einen Anteil von ca. 29% der Minenproduktion aus.Die restlichen 71% fallen als Koppelprodukt beim Abbau anderer Metalle wie Zink, Kupfer oder Blei an. Auch die Wertanlagenachfrage in Form von Rohstofffonds, ETFs und physischer Anlage wächst, nicht zuletzt wegen des enormen Vertrauensverlusts in die Aktienmärkte durch die Bankenkrise 2008/2009.

Silbermünzen

Silber ist frei von der Abgeltungssteuer.

Im Gegensatz zu Wertpapieren sind Kurszuwächse von Edelmetallen, die nach dem 01.01.2009 gekauft wurden, nach einem Jahr steuerfrei (Stand: Oktober 2010). Physisch gelagertes Silber ist außerdem anonym und vor staatlicher Beschlagnahme oder Besteuerung bzw. Kontrolle sicher. Der Besitz von Silber ist im Gegensatz zu Gold noch nie verboten worden.
Silber ist im Vergleich zu Gold (noch) unterbewertet.
Beim derzeitigen Preisverhältnis von über 1:75 (Silber/Gold, Stand: August 2017) ist Silber stark unterbewertet im Vergleich zum „großen Bruder“ Gold. Alleine eine Anpassung auf das historische Silber/Gold-Preisverhältnis von durchschnittlich mindestens 1:40 würde bei konstantem Goldpreis einen Anstieg von über 85% für den Silberkurs bedeuten.
Im Vergleich zum Jahr 1980, in dem die Feinunze Silber einen Wert von zeitweise $ 52,- inne hatte, ist die Feinunze mit rund $ 17,- (Stand: August 2017) noch sehr moderat bewertet.

Silbermünzen sind geschätzt als Sammlerstücke und Kunstobjekte.
Einmal abgesehen von den Investitionsmöglichkeiten, die Silber bietet, existieren eine Vielzahl an formschönen Münzen, die die Sinne erfreuen. Sie werden es sicherlich verstehen können, wenn Sie das eine oder andere unserer Produkte in Ihren eigenen Händen gehalten haben.


Zusammenfassend: Silber vereint alle Vorteile als Rohstoff und Edelmetall in sich.
Silber bietet also unter anderem folgende Vorteile:
  - nicht reproduzierbar
  - nicht verderblich
  - hohe Wertdichte: hoher Wert bei relativ wenig Masse
  - gut lagerbar
  - fungibel, d.h. es handelt sich um einen beweglichen Sachwert mit jederzeitiger Bewertung an den Weltbörsen
  - geschätzt als Sammler- und Kunstobjekt 

Silbermünzen
Weitere Informationen zu Silbermünzen und Kursen
finden Sie auf der Website www.silber-bullions.de.